Suche

Unternehmenssanktionen 4.0 – Unternehmensstrafrecht und Tax-Compliance im Fokus der Ermittlungsbehörden

  • Erfolgreiche Verteidigung des Unternehmens gegen Bußgelder und seiner Leitungspersonen im steuerstraf- und bußgeldrechtlichen Verfahren
  • Aufbau eines effektiven Tax-Compliance-Management-Systems als Grundlage zur Vermeidung von Aufsichts- und Organisationspflichtverletzungen – Voraussetzungen, Planung und Implementierung
  • Veränderte Ermittlungsmethodik der Strafverfolgungs- und Finanzbehörden und neues Unternehmensstrafrecht
Unternehmenssanktionen 4.0 – Unternehmensstrafrecht und Tax-Compliance im Fokus der Ermittlungsbehörden
Sandra Höfer-Grosjean
Dr. Christian-Alexander Neuling
Volker Radermacher alle Deloitte Legal
Sandra Höfer-Grosjean

Frau Höfer-Grosjean ist seit März 2018 als Partnerin im Bereich Tax Controversy bei Deloitte Legal als Rechtsanwältin tätig. Sie berät Einzelpersonen und nationale und internationale Unternehmen und Unternehmensgruppen in allen Fragen des Steuerstraf- und Steuerstrafverfahrensrechts sowie bei der rechtssicheren Umsetzung steuerlicher Vorgaben bzw. Einrichtung von Tax Compliance-Strukturen. Sie beschäftigt sich seit Jahren mit Spezialthemen des Steuerstrafrechts, insbesondere mit Fragestellungen zu Verbandsgeldbußen und war als Referentin bundesweit in Schulungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Finanzverwaltung und Staatsanwaltschaften zu diesem Thema eingebunden.

Vor ihrer Tätigkeit bei Deloitte Legal war Frau Höfer-Grosjean neun Jahre im Finanzamt für Steuerstrafsachen und Steuerfahndung Wuppertal tätig – zuletzt als kommissarische Dienststellenleitung. In dieser Funktion begleitete sie eine Vielzahl von Großverfahren, auch in Zusammenarbeit mit Groß- und Konzernprüfungsstellen. Sie führte Ermittlungen gegen Finanzinstitute und Konzerne, wobei zu ihren Tätigkeitsschwerpunkten insbesondere Cum/Ex-Strukturen, Vorwürfe der Beihilfe zur Steuerhinterziehung, Verfahren im Zusammenhang mit Gründungen von Offshore-Gesellschaften und insbesondere Straftaten und Aufsichtspflichtverletzungen von Leitungspersonen im Kontext mit Unternehmenssanktionen zählten. Schließlich verantwortete Frau Höfer-Grosjean auch den Ankauf der sogenannten Steuer-CDs.



Dr. Christian-Alexander Neuling

Herr Dr. Neuling ist seit Oktober 2016 als Partner im Bereich Legal Management Consulting (Tax Controversy) bei Deloitte Legal tätig. Er berät nationale und internationale Unternehmen und deren Organe sowie Privatpersonen im Steuerstrafrecht (Tax Compliance Management Systeme, Selbstanzeigen, Verteidigung in Bußgeld- und Steuerstrafverfahren), in Steuerstreitigkeiten (Vertretung in Betriebsprüfungen, Einspruchs- und Gerichtsverfahren) und im Steuerverfahrensrecht. Er veröffentlicht und referiert regelmäßig zu diesen Themen, war zuletzt Lehrbeauftragter für Steuerstrafrecht an der Universität Bremen und zuvor Repetitor für ein Lehrgangswerk zur Vorbereitung auf die staatliche Steuerberaterprüfung (Fachgebiete: Abgabenordnung, Finanzgerichtsordnung, Steuerstrafrecht).

Herr Dr. Neuling ist seit über 13 Jahren als Rechtsanwalt tätig; er ist auch als Steuerberater und Fachanwalt für Steuerrecht qualifiziert. Vor Aufnahme seiner Tätigkeit bei Deloitte Legal war Herr Dr. Neuling zunächst in Strafrechtsboutiquen (zunächst allgemeines Strafrecht, anschließend Steuerstrafrecht) und zuletzt in einer anderen Big Four-Beratungsgesellschaft (Tax Controversy) tätig. Seither ist er zunehmend in multidisziplinären Projekten gemeinsam mit anderen Businesses tätig: insbesondere Tax (z.B. Umsatzsteuer, Lohnsteuer, Verrechnungspreise), Audit (Wirtschaftsprüfung), Consulting (Unternehmensberatung). Beispiele: Verteidigung internationaler börsennotierter Konzerne gegen deutsche Unternehmenssanktionen, gutachterliche Stellungnahmen (z.B. zur Geeignetheit, Angemessenheit bestimmter Maßnahmen gegen Beihilfe-Risiken; zu Risiken und Handlungsbedarf aus mutmaßlichem Cum/Ex-Eigenhandel) für in- und ausländische Kreditinstitute.



Volker Radermacher

Herr Radermacher ist ebenfalls seit März 2018 als Partner im Bereich Business Integrity bzw. Tax Controversy bei Deloitte Legal als Steuerberater tätig. Er berät nationale und internationale Mandanten, insbesondere Unternehmen, in allen Fragen des Steuerstraf- und Steuerverfahrensrechts sowie bei der rechtssicheren Umsetzung steuerlicher Vorgaben bzw. Einrichtung von Tax Compliance Strukturen. Er beschäftigt sich seit Jahren mit Spezialthemen des Steuerstrafrechts, u. a. mit Aspekten der strafrechtlichen und steuerlichen Vermögensabschöpfung sowie Fragestellungen zu Unternehmensgeldbußen und ist bundesweit gefragter Referent für Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen zu den einschlägigen Themen aber auch für andere Gebiete des Steuerstrafrechts. Ferner ist Herr Radermacher Autor zahlreicher Veröffentlichungen zum Steuerstrafrecht.

Herr Radermacher war ca. 24 Jahre in der Steuerfahndung tätig, zuletzt als Hauptsachgebietsleiter für Steuerfahndung und Abgabenordnung. Darüber hinaus nahm er Aufgaben eines Vertreters der Dienststellenleitung wahr. Ferner begleitete und bearbeitete er bundesweit eine Vielzahl an Großverfahren, häufig in Zusammenarbeit mit Groß- und Konzernprüfungsstellen und Staatsanwaltschaften. In diesem Zusammenhang verantwortete er Ermittlungen gegen nationale und internationale Finanzinstitute und Groß-Unternehmen. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten zählten insbesondere Cum/Ex-Strukturen, Vorwürfe der Beihilfe zur Steuerhinterziehung, Verfahren im Zusammenhang mit Gründungen von Offshore-Gesellschaften und insbesondere Straftaten und Aufsichtspflichtverletzungen von Leitungspersonen im Kontext mit Unternehmenssanktionen. Schließlich verantwortete er auch den Ankauf der sogenannten Steuer-CDs und arbeitete intensiv mit Informanten und Whistleblowern zusammen.

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält
keine Artikel

zum Warenkorb
 

Termine

Art.-Nr. 5900196029
Preis 95,00 EUR
(113,05 EUR brutto)
  •  
    12.12.2019
    15:00-17:15 Uhr
    buchen