Suche

Steuerliche Berücksichtigung von Beraterkosten und Verteidigungsaufwendungen

Absetzbarkeit von Verteidigungsaufwendungen und Kostenübernahme von Unternehmen

  • Vorsteuerabzug, Betriebsausgabenabzug
  • Übernahme von Verteidigungskosten und Sanktionen durch Unternehmen
  • Auswirkungen für den Angestellten
Steuerliche Berücksichtigung von Beraterkosten und Verteidigungsaufwendungen
Ingo Heuel Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuerrecht
Sofern Unternehmen für ihre Angestellten Beratungskosten und/oder Sanktionen aus Strafverfahren übernehmen, stellen sich verschiedene Fragen zu den Voraussetzungen und hinsichtlich der (lohn-)steuerrechtlichen Behandlung dieser Vorgänge.
  1. Vorsteuerabzug bei Rechnungen über Strafverteidigungskosten
  2. Betriebsausgaben bei Rechnungen über Strafverteidigungskosten
  3. Übernahme von Sanktionen eines Angestellten durch das Unternehmen – Voraussetzungen und steuerliche Folgen für das Unternehmen
  4. Übernahme von Sanktionen durch das Unternehmen – steuerliche Folgen für den Angestellten
Teilnehmer
Fortgeschrittene, Rechtsanwälte, Fachanwälte für Steuerrecht, Fachanwälte für Strafrecht, Steuerberater

Dauer
ca. 1,5 Stunden ohne Pause
Wir bitten Sie, sich etwa 15 - 30 Minuten vor Beginn des Seminars im Seminarraum im Internet einzufinden.

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält
keine Artikel

zum Warenkorb
 

Termine

Art.-Nr. 5900196011
Preis 95,00 EUR
(113,05 EUR brutto)
  •  
    24.09.2019
    16:00-17:30 Uhr
    buchen