Suche

Begrenzung des Unterhalts

Die Begrenzung des Unterhalts von Ehegatten nach § 1578b BGB und § 1579 BGB

  • Darstellung konkreter Fallbeispiele anhand der aktuellen Rechtsprechung des BGH und der Oberlandesgerichte
  • Auswirkungen des Versorgungsausgleichs auf Nachteilausgleich
  • Maßgebliche Elemente der Begrenzung bzw. Befristung in Bezug auf Dauer und Höhe des Unterhalts
Begrenzung des Unterhalts
Helmut Borth, Präsident des Amtsgerichts a.D.
Das Seminar
  1. legt die wesentlichen Kriterien der Begrenzung bzw. Befristung des Unterhalts dar,
  2. erläutert den Begriff des Nachteilausgleichs anhand konkreter Sachverhalte zum Elementar-, Krankenversicherungs- sowie Vorsorgeunterhalts
  3. stellt die Notwendigkeit zur Geltendmachung des Vorsorgeunterhalts nach der Scheidung dar, um künftigen Nachteilausgleich vorwegzunehmen - Haftungsfall
  4. zeigt die Möglichkeiten der Durchsetzung eines dauerhaften Unterhalts bei langer Ehedauer auf,
  5. stellt die praktische Umsetzung des Begriffs der sog. sekundären Darlegungslast des Unterhaltsberechtigten dar und
  6. weist auf Haftungsfallen in Bezug auf spätere Abänderungsverfahren hin.
Teilnehmer
Rechtsanwälte, Fachanwälte für Familienrecht

Dauer
1:30 Stunden ohne Pause
Wir bitten Sie, sich etwa 15 - 30 Minuten vor Beginn des Seminars im Seminarraum im Internet einzufinden.

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält
keine Artikel

zum Warenkorb
 

Termine

Art.-Nr. 5900196031
Preis 95,00 EUR
(113,05 EUR brutto)
  •  
    13.11.2019
    16:00-17:30 Uhr
    buchen

Servicebereich